Unser Berufsorientierungskonzept

Unser Berufsorientierungskonzept

Die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Berufs- und Arbeitswelt hat an der Lene-Voigt-Schule, Oberschule der Stadt Leipzig, eine lange Tradition. Unser Anliegen ist es, die Schülerinnen und Schüler zu einem möglichst fließenden Übergang ins Ausbildungs- und Beschäftigungssystem zu befähigen. Mit Abschluss ihrer Schulausbildung sollen die Schülerinnen und Schüler selbständig und kompetent entscheiden können, welches ihre Erstberufswahl sein soll. Die Grundlage dafür ist ein umfassender Einblick in die Berufswelt und das Sammeln praktischer Erfahrungen. Durch zeitigen Zugang zur realen Wirtschaft entdecken die Schüler die eigenen Stärken und Schwächen, Neigungen und Abneigungen gegenüber den Berufsfeldern und können ihren Berufswunsch klarer formulieren.
Hier sind Auszüge unseres Berufsorientierungskonzeptes zu finden (einfach die entsprechenden Klassenstufen auswählen). Näher eingegangen wird vor allem auf schulische und außerschulische Projekte. In jedem Unterrichtsfach werden die Schüler auf ein Leben nach der Schule vorbereitet und Anregungen zur Wahl einer Ausbildung nach Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten gegeben. Die kontinuierliche Berufsorientierung soll zu einer höheren Lernmotivation und Kompetenz der Schüler beitragen.